iPhone Videoformate
iPhone 4K/HD Videos konvertieren, bearbeiten und verarbeiten

iPhone: Diese Videoformate werden unterstützt und problemlos abgespielt
07.11.2018 | von Colin Maier

iPhone ist ein beliebtes Gerät zum Abspielen von Filmen und Aufnehmen von Videos. Die komplizierten digitalen Videoformate machen es aber lästig, Videos auf dem iPhone abzuspielen sowie iPhone-Aufnahmen zu teilen. Im folgenden Teil werden wir iPhone Videoformate auflisten und Ihnen erklären, wie man mit den inkompatiblen Formaten umgeht.

Wollen den "Nicht unterstütztes Format" Fehler beheben?
VideoProc ausprobieren
Videoformate für das iPhone (Aufnahme & Wiedergabe)

In welchem Format werden Videos auf iPhone (Xs) aufgenommen?

* H.264 QuickTime-Datei im MOV-Format bei 1080p 30fps ist das Standardformat für die Aufnahme mit iPhone. Slo-Mo Videos werden in 720p bei 240fps oder 1080p 120fps aufgenommen.

* High Efficiency Video Coding (HEVC) unter der Option "High Efficiency" sind verfügbar für iPhones mit iOS 11 oder neuer.

Welche Formate können mit iPhone abgespielt werden?

* H.264 Videos bis zu 4K, 60 Bilder pro Sekunde, High Profile/Level 4.1 mit AAC-LC Audio bis zu 160 kbps, 48kHz, Stereo-Audio in .m4v, .mp4 und .mov Dateiformaten.

* MPEG-4 Video bis zu 2.5 Mbps, 640 x 480 Pixel, 30 Bilder pro Sekunde, Simple Profile mit AAC-LV Audio bis zu 160 Kbps pro Kanal, 48kHz, Stereo-Audio in .m4v, .mp4, und .mov Dateiformaten.

* Motion JPEG (M-JPEG) bis 35 Mbps, 1280 x 720 Pixel, 30 Bilder pro Sekunde, Audio in ulaw, PCM-Stereo Audio im .avi Dateiformat.

* H.265 Video bis zu 4K.

Wie kann man nicht unterstützte Videoformate für iPhone beheben

Manchmal haben wir Schwierigkeiten, iPhone-Videos abzuspielen oder zu teilen, weil iPhone über eine limitierte Bibliothek verfügt. Wenn ein Video nicht hundertprozentig kompatibel ist, werden Sie wahrscheinlich in die folgende Situation geraten.

A. "Nicht unterstütztes Videoformat" Fehler auf dem iPhone

Einige Nutzer berichten, dass es eine Fehlermeldung "Nicht unterstütztes Videoformat" gibt, auch wenn sie versuchen, MOV-Videos oder andere kompatible Dateien auf dem iPhone abzuspielen. Da die Erweiterung als eines der iPhone unterstützten Videoformate gelistet ist, sind sie ziemlich verwirrt. Lassen Sie uns prüfen, warum das Problem auftritt.

Nicht unterstütztes Videoformat iPhone

1. Inkompatible Codecs oder neuere Videoformate

MOV, MP4 und AVI sind Container statt Codecs, was bedeutet, dass sie verschiedene Codecs neben H.264, H.265, MPEG-4 oder M-JPEG enthalten können. Deshalb haben iPhones immer noch Schwierigkeiten, sie abzuspielen. Einige andere Videoformate sind nur auf den neuesten iPhones abspielbar. Beispielweise werden mobile HDR 10 und Dolby Vison Formate nur von iPhone 8/X oder neuer unterstützt.

2. Höhere Auflösung

Selbst wenn HEVC auf allen iGeräten mit iOS 11 oder neuer abgespielt werden soll, bedeutet es nicht, dass jede Auflösung unterstützt wird. Leider unterstützen die älteren Handys keine 4K-Auflösung. Und bisher unterstützen keine iPhone-Modelle 5K oder höher. Zum Beispiel: iPhone 6/6 Plus - maximale Auflösung von 1080p/240fps; iPhone 5s - 1080p/6fps oder 720p/240fps. Wenn Sie eine höhere Auflösung auf iPhone übertragen, wird es auf 2K herunterskaliert und Sie können eine stotternde Wiedergabe erleiden.

3. Das Video ist beschädigt

In vielen Fällen tritt der Fehler "Nicht unterstütztes Videoformat" auf dem iPhone auf, wenn das importierte Video beschädigt wird. Während das iPhone als beliebtes Gerät verwendet wird, um Filme und Videos ohne Internet anzusehen, können nicht alle heruntergeladenen Videos auf dem iPhone abgespielt werden, vor allem die aus nicht vertrauenswürdigen Quellen gedownloadeten Dateien. Das liegt daran, dass die Videodatei selbst kaputt oder beschädigt ist. Neben Online-Dateien können unsachgemäße Übertragung auf iPhone oder andere App-Konflikte auch zu beschädigten Dateien führen.

B. Das mit iPhone aufgenommene Video kann nicht geteilt werden

Andere Nutzer haben Schwierigkeiten, die mit iPhone XS/XR/X/8/7 aufgenommenen Videos zu senden oder hochzuladen. Dies wird vor allem durch zwei Faktoren verursacht.

1. iPhone Videos sind zu groß

4K und HD Videos, auch im HEVC-Format, sind recht groß. Aber die meisten sozialen Medien und E-Mail-Dienste haben strenge Grenzen für die Videogröße. Ein 1 Minute 4K 30fps iPhone-Video nimmt beispielweise 300 MB ein, während WhatsApp nur 16MB zulässt. Dann müssen Sie die iPhone Videogröße skalieren.

2. Eingeschränkte Kompatiblität von HEVC

Das Hinzufügen von HEVC für iPhone Videoaufnahmen ist ein willkommener Schritt, da es halb so groß wie H.264 spart und dabei die gleiche Videoqualität behält. Die Anforderungen an die Patentlizenz haben jedoch die Verbreitung von HEVC begrenzt. HEVC ist zum Beispiel kein passendes Format für Instagram oder WhatsApp.

Um iPhone Videos zu konvertieren, zu komprimieren und anzupassen steht die Lösung VideoProc zur Verfügung.

Der schnellste iPhone Video Converter - VideoProc

VideoProc ist ein Videoverarbeitungstool, das sich 4K- und HD-Videos widmet. Es verfügt über eine großformatige Bibliothek mit bis zu 420+ Videoformaten mit flexiblen Einstellungen, um iPhone-Videos zu bearbeiten und anzupassen. Die Level-3 Hardwarebeschleunigung und der hohe Qualität Engine liefern die schnelle Geschwindigkeit und die hohe Qualität. Aus diesem Grund ist es das beste Werkzeug, um Videos in für iPhone passende Videoformate zu konvertieren oder iPhone Videos für leichteres Teilen zu verarbeiten.

Schritt 1. Video importieren. Nachdem Sie VideoProc starten, werden Sie vier Optionen sehen. Wählen Sie "Video" und klicken Sie dann auf "+Video", um ein Quellvideo zu importieren. Das Programm unterstützt Videos in allen Formaten, einschließlich beschädigten Dateien.
iPhone 4K Video anpassen
Schritt 2. Ausgabeformat auswählen. Wählen Sie aus dem Zielformat ein gewünschtes Format aus. Wenn Sie das Abspielproblem haben, wählen Sie eines der iPhone kompatiblen Videoformate wie H.264 aus. Alternative können Sie das spezifische iPhone-Modell aus den voreingestellten Profilen wie iPhone XS, iPhone XS Max, XR, X/8 oder älterer auswählen. Wenn Sie HEVC umwandeln müssen, um es einfach hochzuladen, wählen Sie ein Format wie z.B. für Facebook, Instagram aus.
iPhone 4K Video skalieren
Schritt 3. iPhone Videos komprimieren (Optional). Egal, ob Sie mehr Speicherplatz auf dem iPhone sparen oder iPhone Videos für soziale Medien ändern wollen, klicken Sie auf dem Getriebe-Symbol "Option", um die Videoeinstellungen wie Bitrate und Auflösung anzupassen. Sie können auch mit dem "Schneiden"-Button iPhone Videos schneiden.
iPhone 4K Videos bearbeiten
Schritt 4. Klicken Sie auf "RUN", im iPhone Videos zu konvertieren und alle Anpassungen anzuwenden.
Verwandte Artikel
Über den Autor
Colin Maier

Colin Maier ist ein initiativer und kreativer Texter mit über 4 Jahren Marketingerfahrung in diversen Themen inkl. Video, Audio, Bilder, Werbungen, digitalen Nachrichten, etc. Mit Vorlieben für Reisen und Aufnehmen mag Colin auch gerne Videoproduktion und ist willig, Tipps und Tricks rund um Videoverarbeitungen zu teilen.

Home Videoverarbeitung iPhone Videoformate

Digiarty Software, Inc., das führende digitale Medienunternehmen, widmet sich der Bereitstellung professioneller und innovativer Multimedia-Software für alle Windows- und Mac-Nutzer.

Heiße Themen

GoPro 4K HEVC in H264

GoPro 4K Video von HEVC in H.264 konvertieren ohne Qualitätsverlust

4K GoPro Video ruckelt

4K GoPro Video ruckelt/wackelt? - Jetzt stabilisieren Sie Videos

GoPro Quik Desktop Alternativen

Top 10 beste Alternativen zu GoPro Quik für Desktop im Vergleich

Home | Unternehmen | Kontakt | Partner | Datenschutz | Lizenzvereinbarung | Newsroom | Tipps für Videoverarbeitung

Copyright © 2019 Digiarty Software, Inc. Alle Rechte vorbehalten

Alle auf dieser Website verwendeten Marken- und Produktnamen sind Eigentum ihrer jeweiligen Rechtsinhaber. Alle zugehörigen Logos und Bilder, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Apples iPhone®, iPod®, iPad®, iTunes®, Mac®, sind eingetragene Marken ihrer eigenen. Digiarty Software, Inc. gehört nicht zu oder ist nicht angegliedert der Apple Inc. und einer dieser Firmen.