GoPro Fisheye entfernen
[Ein-Klick-Lösung]

Was ist GoPro Fisheye? Wie funktioniert es und wie kann man es entfernen?
16.04.2019 | von Levin Danner

GoPro ist hervorragend in der Erstellung von großartigen Aufnahmen. Sie ist das bevorzugte Set für X-Sport, regelmäßiges Training, Familien-Aktivitäten und auch für diejenigen, die Vlogs in der Luft machen wollen. Wenn Sie jedoch schon einmal mit der GoPro oder anderen Action-Kameras Videos aufgenommen haben, stellen Sie fest, dass Ihr Filmmaterial verzerrt ist, was oftmals GoPro Fisheye-Effekt genannt wird.


Teil 1: Was ist GoPro Fisheye

Fischauge ist ein durch starkes Weitwinkelobjektiv erzeugter Panorama- oder Halbkugel-optischer Verzerrungseffekt. Die GoPro-Kameras wurden entwickelt, um so viele Inhalte wie möglich vor dem Weitwinkel zu erfassen. Das bedeutet, dass der Rand des Objektivs das Licht, das darin kommt, verzerren könnte. Das Licht mischt sich, projiziert dann auf den Sensor und erzeugt eine fast kreisförmige Verzerrung um den Bildrand. So könnte Ihre Kamera mehr Inhalte aus einer breiteren Perspektive erfassen.

Was ist GoPro Fisheye

Fischaugeneffekt ist ein Markenzeichen von GoPro. Und meistens ist er sehr praktisch, ermöglicht es Ihnen, mehr Aktionen durch das Weitwinkelobjektiv zu erfassen. Allerdings ärgert das Fisheye uns manchmal auch, weil es den Blickwinkel verzerrt.

Wenn Sie das Objektiv Ihrer GoPro-Kamera ändern, wird die Auflösung nicht geändert, sondern Ihr Blickwinkel variiert, was zu einem gewissen Maß an Fisheye-Verzerrung führt. Aber wenn man sich für ein schmaleres FOV entscheidet, gibt es keinen Qualitätsverlust, nur die Videos werden aus einem engeren Blickwinkel aufgenommen.

Teil 2: Warum hat Ihre GoPro-Aufnahme Fischaugeneffekt

Bei den Video-Einstellungen für GoPro Hero 7/6/5 gibt es eine Sichtfeld (FOV)-Option. Es stehen drei Modi zur Verfügung: Linear, Weit und SuperView, so dass Sie Videos in verschiedenen Blickwinkeln aufnehmen können. Der Winkel ändert sich ja nachdem, welches FOV Sie verwenden.

● Superview FOV erfasst den weitestmöglichen Winkel, bis zu 170 Grad, und bietet einen beeindruckenden GoPro Fisheye-Effekt. Dies ist eine tolle Option, wenn man Actionvideos aufnimmt. Je breiter das Frame ist, desto stabiler sieht Ihr Filmmaterial aus. Außerdem bietet es Ihnen mehr Flexibilität für die GoPro-Videostabilisierung in der Postproduktion.

● Weites Sichtfeld ermöglicht es Ihnen, Videos in einem 120-Grad-Winkel zu erfassen. Diese Option hat immer noch einen leichten Fischaugeneffekt. Aber im Vergleich mit dem SuperView-Sichtfeld ist es akzeptabel. So wird es meistens verwendet, um den Fisheye-Effekt vom Superview FOV zu verringern.

● Linear FOV (Mittelgroßes Sichtfeld) ist eher mit DSLR-Aufnahmen vergleichbar, weil es GoPro-Videos im 90-Grad-Winkel aufnimmt. Dies ist die beste Option für Nicht-Action-Aufnahmen und solche mit eher traditioneller Perspektive wie Vlogs, Interviews, usw.

So stellen wir fest, dass Superview- und Weit-FOV zur Fischaugenverzerrung führen, Linear-FOV aber nicht. Sie können unbedingt das Linear FOV wählen, um einen Fisheye-Effekt zu vermeiden. Aber das Linear FOV wird in bestimmten Fällen wie 2.7K und 1080p Zeitraffer-Aufnahmen und 4K UHD-Videoaufnahmen nicht unterstützt, welche Sie das Weite oder SuperView-Sichtfeld nutzen sollten und dann das Fischauge in der Nachbearbeitung entzerren.

GoPro Fisheye entfernen
Möchten Sie den Fisheye-Effekt aus Ihrem GoPro-Video entfernen?
Warum versuchen Sie VideoProc
Jetzt downloaden Sie VideoProc, um GoPro-Fisheye mit 1 Klick zu entfernen!

Teil 3: Wie kann man GoPro Fisheye entfernen

Der Fischaugeneffekt ist vorteilhaft für Extremsport-Aufnahmen, z.B. Skifahren, Surfen, Motorradfahren, Wandern. Eigentlich sind GoPro Fisheye-Objektive vor allem für coolere Videoaufnahmen und Highlight-Aufnahmen entwickelt. Aber meistens wollen wir keinen Fisheye-Effekt auf Ihren GoPro-Aufnahmen. Wenn Sie beispielsweise Ihre GoPro auf einer Drohne verwenden, wollen Sie es nicht, dass der Horizont gebogen wird, oder brauchen Sie nur einen größeren Blickwinkel statt gebogener Filmmaterial.

Wie kann man also den GoPro Fisheye-Effekt entfernen? Was wäre, wenn Sie GoPro Hero 7/6/5 ohne Fisheye verwendeten?

Die Lösung dafür ist sehr einfach. Versuchen Sie einfach VideoProc, ein wunderbares Programm zum Entfernen der GoPro-Fischaugen sowohl unter MacOS als auch unter Windows. Es hilft Ihnen, den Bildausschnitt zu zoomen und dann die wenigsten Kanten Ihres Filmmaterials zu schneiden, so dass Ihr Video eine breitere Perspektive behalten wird, aber ohne Fisheye-Verzerrung. Sie können die bestimmten Parameter anpassen, um die Fisheye-Verzerrung zu korrigieren, wie Sie wollen. Das Programm ist auch in der Lage, verwackelte GoPro 4K-Videos zu stabilisieren, Hintergrundgeräusche zu entfernen, die GoPro-Videoqualität zu verbessern und grundlegende Bearbeitungen wie schneiden, zoomen, zusammenfügen, drehen und vieles mehr durchzuführen.

Durch die Unterstützung für die einzigartige Level-3-GPU-Beschleunigung nutzt VideoProc die Intel/Nvidia/AMD GPU auf dem Computer für die GoPro HEVC und H.264-Kodierung, Dekodierung und Verarbeitung aus, erreicht eine 5 Mal schnellere Geschwindigkeit als alle anderen Konkurrenten und behält dabei die höchstmögliche Qualität.

[Anleitung] Fischaugeneffekt von GoPro-Videos entfernen - so geht's

Zunächst downloaden Sie kostenlos die Windows-Version oder die Mac-Version von VideoProc. Es ist verfügbar für Windows 10/8/7 oder Mac OS X 10.6 od. höher.

Schritt 1: GoPro Fisheye-Videos importieren. Installieren und starten Sie das Programm. Klicken Sie auf Video auf der Hauptschnittstelle. Im Popup-Fenster klicken Sie auf den + Video Button links oben, um Ihre GoPro-Videos mit Fisheye-Effekten hinzuzufügen.
GoPro Fisheye-Effekt entfernen
Schritt 2: Die Fisheye-Funktion aktivieren. Klicken Sie auf die Toolbox am unteren Rand der Schnittstelle. Dann doppelklicken Sie auf Fisheye. Im neu geöffneten Linsenkorrektur-Fenster können Sie die Werte von cx und cy anpassen, um den Mittelpunkt Ihres GoPro-Videos festzulegen, und den Beiwert der (doppelten) quadratischen Korrektur in k1 und k2 anpassen, um die Brennweite einzuzoomen oder auszuzoomen. So können die verzerrten Kanten horizontal und vertikal gerichtet werden. Sie können das Fisheye entfernte Video im linken Vorschau-Fenster in Echtzeit ansehen. Zudem können Sie die grünen Schieberegler unter des Vorschaufensters verschieben oder die Startzeit und Endzeit eingeben, um unerwünschte Teile des GoPro-Videos zu schneiden. Danach klicken Sie auf den Fertig Button rechts unten.
Gopro Fisheye entzerren
Schritt 3: GoPro-Fisheye entfernen. Nach dem 2. Schritt gehen Sie wieder zurück zum "VideoProc-Video"-Fenster. Dort klicken Sie auf den RUN-Button, um die Bedienung auszuführen. Die interne Hardwarebeschleunigung ist standardmäßig aktiviert, wenn Ihr Rechner eine leistungsfähige Grafikkarte hat. So wird der ganze Vorgang der GoPro Fisheye-Linsenkorrektur ziemlich schnell reibungslos durchgeführt.

Teil 4: Tipps für GoPro-Aufnahmen ohne Fisheye

Die Postproduktion könnte ein unvermeidbarer Schritt sein, um den Fischaugeneffekt aus aufgenommenen GoPro-Videos loszuwerden. Aber wenn Sie Videos aufnehmen wollen, gibt es eine andere Möglichkeit, das Fisheye zu vermeiden, nämlich, das FOV in der GoPro-Kamera anzupassen.

Wenn Sie die GoPro HERO7/6/5 nutzen, können Sie den Linear-Modus verwenden. Das ist der schnellste Weg, um den Fisheye-Effekt zu vermeiden, aber nicht der beste, meiner Meinung nach, weil er nicht für alle Auflösungen und Bildraten sowie Zeitraffer-Videos geeignet ist. Wenn Sie die besten FOV-Einstellungen für unterschiedliche Aktivitäten ignorieren und auf die Verwendung des Linear-Modus bestehen, geht der beste visuelle Effekt Ihrer GoPro-Aufnahme verloren. Im Folgenden sind die Video-Modi, unter denen das Linear FOV nicht verfügbar ist.

● 4K (24 25 30 50 60FPS), 4K 4 : 3 (24 25 30FPS)

● 2.7K (100 120FPS), 2.7K 4 : 3 60FPS

● 1080p (200 240FPS)

Wenn Sie eine der anderen FOV-Einstellungen außer Linear verwenden, kommt der Fisheye-Effekt immer zusammen mit der Aufnahme. Für die zwei anderen FOV-Einstellungen ist der Fischaugeneffekt abhängig von sich selbst. Je breiter das Sichtfeld (FOV) ist, desto größer wird der Fisheye-Effekt sein. Im Vergleich dazu reduzieren das Eng- und Mittel-FOV in GoPro HERO4 Black oder älterer den Fisheye-Effekt. Jetzt sehen Sie, wie die GoPro-Aufnahme in den Ultraweit (SuperView)-, Mittel (Weit)- und Eng (Linear)-FOV-Einstellungen aussieht.

GoPro-Videos ohne Fisheye

Fazit

Wir empfehlen Ihnen jedoch immer noch, mit dem Weiten Sichtfeld coole GoPro-Videos aufzunehmen, denn das Weite und SuperView Sichtfeld in der GoPro es Nutzern ermöglichen, größere Szenen zu erfassen. Es ist erstaunlich für die Aufnahmen auf engstem Raum, aus der Ich-Perspektive sowie Selfie-Aufnahmen und Teamaufnahmen. Wenn es eine Fisheye-Verzerrung gibt, kann das GoPro-Videobearbeitungsprogramm - VideoProc Ihnen helfen, das GoPro-Fisheye zu entfernen, ohne zu viele Bildausschnitte rund um die Peripherie zu verlieren. Jetzt downloaden Sie VideoProc kostenlos, um einen Versuch zu haben!

Verwandte Artikel
Über den Autor
Levin Danner

Levin Danner, ein deutscher Redakteur und Übersetzer bei Digiarty Software, hat 4 Jahre Erfahrung im Schreiben, Übersetzen und Marketing. Er bietet gerne praktische Anleitungen und Tipps rund um die Videoverarbeitung, aktuelle heiße Themen, neue digitale Geräte, beliebte Filme, Musik, usw. Zudem interessiert er sich für Technik, Fußball, Filme, Musik, Reisen und mehr.

Home GoPro Videoverarbeitung GoPro Fisheye entfernen

Digiarty Software, Inc., das führende digitale Medienunternehmen, widmet sich der Bereitstellung professioneller und innovativer Multimedia-Software für alle Windows- und Mac-Nutzer.

Beliebte Artikel

Quik vs. VideoProc: Welches ist besser?
GoPro App | Video Editor

Heiße Themen

GoPro-Video nicht abspielbar >

GoPro Video nicht abspielbar? So beheben Sie es mit VideoProc.

GoPro-Video komprimieren >

GoPro Video zu groß für YouTube od. Instagram? Jetzt es komprimieren.

GoPro HEVC-Video in H.264 >

GoPro 4K Video von HEVC in H.264 konvertieren ohne Qualitätsverlust

Home | Unternehmen | Kontakt | Partner | Datenschutz | Lizenzvereinbarung | Newsroom | Tipps für Videoverarbeitung

Copyright © 2019 Digiarty Software, Inc. Alle Rechte vorbehalten

Alle auf dieser Website verwendeten Marken- und Produktnamen sind Eigentum ihrer jeweiligen Rechtsinhaber. Alle zugehörigen Logos und Bilder, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Apples iPhone®, iPod®, iPad®, iTunes®, Mac®, sind eingetragene Marken ihrer eigenen. Digiarty Software, Inc. gehört nicht zu oder ist nicht angegliedert der Apple Inc. und einer dieser Firmen.